Montag, 13. November 2017

Chains Lass (nicht) los !

















Ich danke dem Thekla-Verlag und blogg dein buch  

für dieses Leseexemplar

Verlagstext:
Mehr als WG Geschichten!

Schneewittchen? Was? Du kannst mich mal! Ich hatte mit Idioten gerechnet, nicht mit der blauhaarigen Pestilenz. Ich hatte mit Konflikten gerechnet, nicht mit dem Kampf um meinen Verstand. Was hat mich meine Vergangenheit also gelehrt? [nichts!]

Matthew zieht für ein Austauschsemester in eine Wohngemeinschaft, die kaum nerviger sein könnte. Seine Mitbewohnerin Sirin entpuppt sich bereits innerhalb der ersten Woche als zwangsneurotischer Hausdrache. Mit Robert kann man zwar ganz gut klarkommen, aber Rückendeckung darf man von ihm nicht erwarten, und Karla glänzt hauptsächlich durch Abwesenheit. Doch am schlimmsten scheint Luka. Der Typ, der keinen Mustern folgt, nach keinen Regeln spielt und offenbar Spaß daran hat, Matthew immer wieder an seine Grenzen zu treiben.

Ein Jugendroman über Freundschaft und Feindschaft, und wie nah beides beieinander liegen kann.


Meine Meinung:
In dem Roman geht es um Matthew. Er geht für ein Semester ins Ausland. Warum ist Anfangs nicht so ganz klar. Seine Mitbewohner kennt er bisher nur über Skype. Kaum ist er angekommen darf er sich auch schon um die WG-Katze Nein kümmern. Auch gehen ihm seine Mitbewohner sofort auf den Keks und er tauft seine WG Alcatraz.
Matthew hat ganz schnell Spitznamen für seine Mitbewohner. Da gibt es Miss Bollywood – eigentlich Sirin – die ist nervig aber hält den ganzen Laden zusammen. Hat aber auch Tendenzen zu etlichen Zwangsneurosen. Karla ist Sporty Spice – kaum da aber er mag sie. Robert wird zu Kapitän Rotbart – Gamer und Nerd – hochintelligent und eigentlich schon fertig mit studieren.
Und dann ist da Luka – der ist für Matthew der Kettenschlumpf – Luka hat blaue Haare und viele Ketten.
Insgesamt fühlt er sich absolut unwohl sobald er die WG betritt.
Auch die WG hat einen Namen für ihn – Schneewittchen – das macht ihn tierisch sauer.
Das Cover des Buches spiegelt 2 Mitbewohner wieder – den Kettenschlumpf und Schneewittchen- am Ende weiß man das auch gut einzuordnen.
Luka entpuppt sich als wirklich guter Freund für Matthew der ihm sehr oft hilft und einfach ein sehr guter Freund wird.
Anfangs denkt man dass sich zwischen Luka und Matthew eine homosexuelle Beziehung anbahnt. Dem ist aber nicht so.
Die ganze WG ist ein Haufen von Leuten mit allesamt schweren Problemen und es braucht einen Psychologen um die einzelnen Charaktere zu verstehen.
Etliches habe ich nicht verstanden. Mir fehlte Zuviel Hintergrund. Ich habe vieles vermisst.
Die Vorgeschichte zu Matthew wäre hilfreich gewesen.
Er hat Freunde verloren – warum muss man sich zusammenreimen. Auch Luka bleibt rätselhaft.
Für mich endet die Geschichte zu abrupt.
Ansonsten ein toller Roman.
Sehr emotional und echt lesenswert
Aber es fehlte für mich zu viel und hinterlasst mir mehr Fragen wie antworten.
Deshalb 4 Sterne
kaufen kann man das Buch hier

Mittwoch, 1. November 2017

Trafen sich zwei

















Meinen Dank an den Kynos Verlag und Blogg dein Buch 

 für dieses Leseexamplar

Verlagstext:
Haben Sie sich je gefragt,was Ihr Hund denkt,wenn er sich in etwas furchtbar Stinkendem wälzt? Ob er so ähnliche Gefühle empfindet wie Sie selbst und wie das Leben aus seiner Sicht wohl aussehen mag? Lassen Sie sich von Bestsellerautorin Patricia McConnell in einer Reihe einzelner Betrachtungen, die ursprünglich als Kolumnen in der amerikanischen Hundezeitschrift The Bark erschienen sind, auf eine fulminante Gedankenreise in das gemeinsame Universum zweier Spezies entführen, die sich so nah und so fremd zugleich sind wie sonst keine anderen Lebewesen auf der Welt. „In Trafen sich zwei zeichnet McConnell uns ein durchdachtes und leuchtendes Bild davon, wie die Leben von Mensch und Hund sich miteinander verwoben haben. Einige dieser Essays werden Sie zum Lachen bringen, andere vielleicht zum Weinen, aber sie alle werden bewirken, dass Sie die Beziehung zu Ihrem Hund genauer überdenken werden.“ Stanley Coren, Buchautor

Meine Meinung:
Patricia B. McConnell ist eine bekannte Autorin in der Hundeszene.
Ich kannte sie nicht
Ich hab auch keine Hunde
Aber eine Nachbarin die 3 Hunde hat. Und ich wollte diese Tiere die ich eigentlich nicht so gern mag besser verstehen.
Eine ihrer Hunde, Nele, hat es geschafft das ich Hunden nicht mehr generell misstraue.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen und hat mich viel über Hude  gelehrt.
Ich habe auch sehr viel gelernt wie ich mich richtiger verhalten kann.
Das Buch ist sehr gut geschrieben und der Schreibstil lag mir sehr.
Es wird über Kommunikation, Training, Genetik und vieles mehr berichtet.
Jedes Kapitel hat noch etliche Unterteilungen.
Die Autorin berichtet viel über ihre eigenen Hunde und ihre Erfahrungen mit den verschiedenen Charakteren.
Genial fand ich die Erklärungen dazu warum sich Hunde im Dreck oder ekligen Gerüchen wälzen.
Ich habe viel gelernt darüber wie man sich einem Hund richtig nähert oder wie man ihn anfasst.
Die Kapitel sind nicht zu lang und auch nicht zu „wissenschaftlich“ geschrieben. Man kann alles sehr gut nachvollziehen und Verstehen.
Es werden viele Denkanstöße gegeben für Erziehung und Training eines Hundes
Grade als Hundelaie finde ich das Buch wirklich sehr gut.
Man kriegt einen guten Einblick in die Psyche eines Hundes und lernt zu verstehen was man alles verkehrt machen kann.
Das Buch ist wohl auch eine Sammlung und Überarbeitung von Veröffentlichungen in einer Amerikanischen Hundezeitschrift.
Ich werde mir zwar niemals einen eignen Hund anschaffen, aber mein Verständnis für viele Verhaltensweisen ist sehr viel besser geworden und ich habe jetzt viel mehr Einsicht in vieles
Ein sehr gutes Buch für alle die Hunde haben oder sich einen anschaffen möchten
Für Leute ohne Hund auch sehr schön zu lesen und doch sehr hilfreich und lehrreich.
Von mir 4 Sterne für dieses Buch
Kaufen könnt ihr das Buch hier

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Flow Body Movements - Das ursprüngliche Training für Faszien und Kraft

















 Meinen Dank an Sportverlag und
für dieses Leseexemplar

Verlagstext:
 Seit seinem 15. Lebensjahr träumte Björn Nussmüller von einer Reise nach Bora Bora. Irgendwann sagte er sich: "Man lebt nur einmal", plünderte einen Teil seines Ersparten und buchte einen Flug ins Paradies. An einem dieser Urlaubstage im Paradies sah er den Einheimischen am Strand zu und beobachtete, wie sie stundenlang Kokosnüsse von den Palmen pflückten, schwere Fischerboote vom Meer durch die Lagune zogen und prall gefüllte Fischernetze trugen – und alle sahen durchweg fit aus. Nach einigen Tagen stellte er sich die Frage: "Was macht es eigentlich aus, fit zu sein?". Denn er selbst, Personal- und Athletiktrainer, hatte so seine Schwierigkeiten, eine Palme hochzukommen. Zurück in Europa ist er zunehmend dazu übergegangen, die Athleten zunächst auf ihre sportliche Leistungsfähigkeit zu testen und beschloss, seine eigene Idee und Definition für funktionelles Training zu schaffen. Das Ergebnis finden Sie in Flow Body Movements!




Meine Meinung:


Ein tolles Buch
Ganz anders als die Sportbücher die ich kenne. Eher eine Geschichte die einen fasziniert und anspornt zu versuchen Teile davon nachzumachen.
Das Buch ist in 14 Kapitel unterteilt.
Am Anfang steht die Vorgeschichte dieses Buches. Willkommen auf Bora Bora.
Danach werden erstmal die  die Basics, wie Maximalkraft Ausdauer und Regeneration erklärt.
Das ist sehr informativ und auch auch lehrreich.
Dann geht es um den Bora Bora Effekt, um Genetik, es wird erklärt was Faszien sind.
Unglaublich viel Informationen und man lernt sehr viel über den Körper und seine Funktion. Dazu ist es so gut geschrieben dass man das Buch gar nicht wieder weglegen will.
Es gibt einen Vorabfitnesscheck – da kann man sehr gut testen was man kann. Und mit den einfachsten Mitteln.
Es gibt ein Kapitel über richtiges atmen – sehr interessant. Komplett anders als das was ich bisher gemacht habe.
Dann geht es um die Trainingsgeräte: Ball, Bambusstock – Gewichtscheiben –Seil. Wenig – und das meiste davon hat man ohnehin.
Das ganze Programm ist unterteilt in Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
Da findet jeder das richtige für sich
Die einzelnen Übungen sind gut bebildert und gut erklärt das man auch als Anfänger alles versteht
Es gibt viele Zusatztipps zu den Übungen und auch Ernährungstipps.
Für mich die ideale Ergänzung zu dem was wir im Fitnessstudio machen und es ist so viel Info in dem Buch das man immer wieder darin nachlesen kann.
Mir gefällt vor allen das man fast nichts an speziellen Equipment braucht und das man das meiste drinnen oder draußen egal wo man grade ist machen kann.
Gut finde ich auch das hier besonders das gesunde Training im Vordergrund steht und der Spaß an Bewegung und Fitness. Zu jeder Übung ist wozu sie gut ist und was sie bewirkt.
Ein Buch das mich fasziniert hat und mich animiert noch mehr für mich zu tun.
Und natürlich nicht zu vergessen die traumhaften Bilder von Stränden der Südsee, Hibiscusblüten und Frangipani Blüten - Sehnsucht pur.
Eine ganz klare Empfehlung sich dieses Buch anzuschaffen und von mir gibt es davor 5 Sterne.
Kaufen könnt ihr das Buch hier