Sonntag, 6. November 2016

Kurs Black Beauty

Am 23. und 24. September war Kurs bei Cordula
genäht werden sollte der Black Beauty von Jacqueline de Jonge.
Für mich was das Premiere in Kreisnähen.
na ja erstmal Viertelkreis
Fing harmlos an











Nach Schnippeln und nähen und bügeln war das erste PP Teil fertig
macht viel Spaß
Dann ging es an die ersten Rundungen...

















Orange ist von Ariane
Mitte ist meins
Blau ist von Edeltraut
hat funktioniert


















recht fix war dann der erste Block fertig













Nach 2 Tagen hatte ich dann 2 Blöcke fertig
und war sehr stolz auch Rundungen begriffen zu haben













so sehen alle aus
ein super Ergebnis
und nun das Hammerteil von Cordula





















bis ich sooooo weit bin dauert es noch eine kleine Ewigkeit

Montag, 31. Oktober 2016

Das Erbe der Macht - Aurafeuer



 Das Erbe der Macht - Band 1: Aurafeuer (Urban Fantasy - eBook) (Front-Cover)

























Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!

Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Erlebe mit an, wie sich die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – gegen die Macht des Bösen stellen.
Mein Eindruck:
Ein gelungener Einstieg für eine neue Fantasy Reihe.
Magie in unserer Welt von der bisher keiner wusste.
Alex gelangt durch Zufall an Magie und kann Anfangs damit nichts anfangen und versteht erstmal gar nix.
Die anderen Charaktere sind gut beschrieben und man findet sich schnell in dieser Welt zurecht.
Es gibt natürlich gute und schlechte Magie und Magier.
Die Welt hat einen Schutzring und dieser ist in Gefahr und muss natürlich von den Protagonisten dieses Romans beschützt werden.
Ich habe dieses Buch verschlungen. Es ist sehr flüssig geschrieben und man ist sehr schnell in der Geschichte drin und bedauert ebenso schnell dass man schon am Ende ist.
Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und man findet sich damit schnell zurecht.
Eine nette Idee sind die Unsterblichen – sehr bekannte Menschen der Geschichte – da ist man schon sehr gespannt wer noch alles dazu gehört.
Den Autor kannte ich bisher nicht und bin sehr angetan von dem Schreibstil.
Ich hoffe bald geht es weiter mit der Serie. Ich jedenfalls sehr gespannt wie es mit Jen und Alex weitergeht und was es mit den Artefakten auf sich hat. Und wer bitte ist die Schattenfrau ??
Und dann das: Echt jetzt? Das hier ist Hogwarts?“
Leonardo rollte schnaubend mit den Augen. „Wenn ich das noch ein einziges Mal höre, lösche ich jede Erinnerung an diese Buchreihe. Und die Filme dazu. In der gesamten Menschheit.“
So genial – ich habe herzhaft gelacht.
Die se Serie werde ich sicherlich bis zum Ende verfolgen.

Danke an 

und den Verlag Greenlight Press für die zur Verfügungstellung dieses E-Books

Sonntag, 2. Oktober 2016

Calendar Girl Teil 2










Band 2 geht da weiter wo Band 1 aufhört
Mia hat einen neuen Auftrag für April – Ein Baseballspieler
Im Mai ist es ein Samoaner auf Hawaii
Und im Juni ein Abgeordneter
Mia gefällt mir in diesem Buch besser – es wird mehr von ihr erzählt und man lernt sie besser kennen. Auch ihre Schwester ist mehr dabei. Auch ihr erster Kunde Wes ist weiter dabei. Mehr wird aber nicht verraten.
Mia ist sich immer noch nicht sicher wie das mit Wes weitergehen soll
Mir gefällt das Mia bei jedem Kunden was lernt für ihr weiteres Leben
Am besten hat mir der Mai gefallen – ein Mann wie geschaffen für die Liebe – sowas mag doch jede Frau lesen. Auch ein Einblick in seine Kultur war sehr schön.
Der Juni Auftrag war am Ende doch ein wenig verstörend
Insgesamt hat mir der Band super gefallen
Ich hab das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen
Ich bin schon sehr gespannt wie es mit Mia, ihrer Schwester und ihren Männern weitergeht.
Auf jedenfall eine Serie die man nicht verpassen sollte
Die Erotikszenen sind schön beschrieben aber auch nicht übertrieben

Ich danke Netgalley und dem Ullstein Buchverlag für die zur Verfügungstellung dieses E-Books

Donnerstag, 22. September 2016

Die Rebellin von Mykonos





 Die Rebellin von Mykonos - Der Traum vom freien Griechenland (Front-Cover)
















von Martina Kempff

Zu Verfügung gestellt von 
und dem Ammianus-Verlag

Rückseitentext:
1821: Die griechische Bevölkerung rebelliert gegen die Herrschaft der Osmanen. Vierhundert Jahre Fremdbestimmung neigen sich dem Ende zu. Mitten in die Wirren des beginnenden Freiheitskampfs wird Mando Mavrojenous hineingezogen, eine junge Aristokratin, die zunächst nur gegen die Zwänge in ihrem Elternhaus aufbegehrt.
Bald aber stellt sie sich als mutige Kämpferin an die Spitze der Rebellen auf ihrer Heimatinsel Mykonos. Sie opfert ihren Brautschatz für die griechische Flotte und findet Anerkennung in einem von Männern geprägten Umfeld. Doch in tiefster Seele bewegt sie etwas anderes: Der leidenschaftliche Hass auf den unbekannten Mörder ihres Vaters und die verbotene Liebe zu ihrem Cousin Marcus. Hin- und hergerissen zwischen Berufung und Gefühlen läuft die junge Griechin Gefahr, alles zu verlieren …

Meine Meinung:
Hauptperson des Romans ist die Rebellin Mando Mavrojenous. Eine Frau .. das fand ich schon sehr interessant. Zumal in der Zeit. Hauptschauplätze sind die Inseln Tinos, Mykonos und Paros.
Nach dem Tod des Vaters begeistert sich die junge Adlige für die Ideen des griechischen Freiheitskampfes – sehr zum Leidwesen ihrer Mutter. Sie gibt ihr ganzes Vermögen für die Idee der griechischen Freiheit her und kämpft auch mit.
Sie führt eine heimliche Liebesbeziehung zu ihrem Cousin Marcus.
Und dann gibt es noch die Dienerin Vassiliki – immer mit einen Ohr da wo es Informationen zu erlauschen gibt. Sie ist eine interessante Person und versucht alles zu ihrem Vorteil zu nutzen.
Der Roman wird meistens aus der Sicht von Mando erzählt. Gelegentlich auch aus der Sicht von der Dienerin Vassiliki, Marcus und Pappas Mavros.
Mando als Person empfand ich eher als unsympathisch und zu verzogen bzw. arrogant. Irgendwie nicht das was ich mir erwartet hatte.
Die Liebesbeziehung zu Marcus wird teilweise sehr genau beschrieben – manchmal nicht so passend in einem historischen Roman.
Die Geschichte der griechischen Befreiungskriege fand manchmal zu sehr an Rande statt bzw. zu schnell abgehandelt. Verwirrend waren die zum Teil sehr ähnlichen Namen. Die ist man als Nordlicht nicht so gewohnt und ich hatte da so manche Schwierigkeiten.
Ich hätte gerne mehr von der Geschichte und weniger von Marcus gelesen.
Insgesamt aber ein ganz netter Roman mit dem ich manchmal gehadert habe aber ihn dann doch ganz gelesen habe. Das habe ich auch nicht bereut.
Toll fand ich am Ende die historischen Einzelheiten und die Geschichte einzelner Personen. Und das Ganze noch mit Bildern angereichert. Super für einen historischen Roman.

Bestellen kann man das Buch hier